Domain radkarte.eu kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt radkarte.eu um. Sind Sie am Kauf der Domain radkarte.eu interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Bikeline Radkarte Chiemgau BAY17:

Bikeline Radkarte Deutschland Spreewald 1 : 75 000 -  Fahrradkarten
Bikeline Radkarte Deutschland Spreewald 1 : 75 000 - Fahrradkarten

Spreewald - das ist eine in Europa einzigartige Flusslandschaft mit einem über 1.000 Kilometer langen Wasserwegenetz auf engstem Raum. Wie in einem Labyrinth verzweigt sich die Spree in unzählige Wasserarme und Kanäle, die Wiesen, Felder, Wälder und sogar die Dörfer durchkreuzen. Die heutige parkartige Kulturlandschaft des Spreewalds ist das Ergebnis eines jahrhundertelangen menschlichen Bemühens, das einstige Sumpfland durch Entwässerung urbar zu machen. Ca. 100 Schleusen und Wehre dienen der Wasserregulierung. Die vielen hölzernen Brücken schaffen Verbindungen zwischen dem bewohnten Land. Die Fließe sind wichtige Verkehrswege, auf denen die Spreewaldkähne auch heute noch gemächlich über das Wasser gleiten. Der Spreewald ist das berühmteste Reiseziel Brandenburgs. Jedes Jahr besuchen zwei bis drei Millionen Touristen diese Region, die ein Paradies für Wasser- und Landwanderer, Fahrradfahrer und alle Naturliebhaber ist. Trotz des touristischen Andrangs sind hier immer Orte der Ruhe und Abgeschiedenheit zu finden. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben am und im Wasser ihren Lebensraum. 1990 wurde der Spreewald zum UNESCO-Schutzgebiet erklärt. Wasserschwertlilien und Sumpfdotterblumen an den Ufern der Fließe, See- und Fischadler, Schwarz- und Weißstörche, Kraniche, Fischotter und vieles mehr kann der aufmerksame Beobachter in dem Biosphärenreservat entdecken. Die Spree verbindet die Peitzer Teichlandschaft mit dem einzigartigen Binnendelta des Spreewaldes mit seinen unzähligen Wasserarmen. In einem weiten Ausläufer nach Osten erreicht der Fluss über den Kurort Burg, die Städte Lübbenau und Lübben den Schwielochsee und die ausgedehnten Auflächen und Spreewiesen bei Beeskow, wo insbesondere die Burganlage besichtigt werden sollte. Mit der Aufnahme des Oder-Spree-Kanals wird die Spree nun für ein kurzes Stück schiffbar und passiert die Stadt Fürstenwalde. Entlang der Oder sind es die Städte Eisenhüttenstadt und Guben, die eine Vielzahl an Museen und kulturellen Einrichtungen zu bieten haben. Das beschauliche Schlaubetal ist eines der schönsten Bachtäler Brandenburgs und das Herzstück des 227 Quadratkilometer großen und 1995 eröffneten Naturparks Schlaubetal. Die Schlaube durchfließt auf einer Länge von 20 Kilometern eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, die als Schmelzwasserrinne in der Weichseleiszeit ihren Ursprung hat. In dieser sehr wasserreichen Gegend war im Mittelalter die Wasserkraft eine der wichtigsten Energiequellen. Noch heute sind viele Wassermühlen erhalten, einige werden als Ausflugsgaststätten genutzt. In dieser Karte stellen die Radroute Historische Stadtkerne im Land Brandenburg 6, der Oder-Neiße-Radweg, der Spree-Radweg und die Tour Brandenburg die wichtigsten Fernrwadwege dar. Auf dem Gurken-Radweg kann in drei weitläufigen Schleifen der Spreewald besonders schön erkundet werden. Neben weiteren Fernwegen ergänzen zahlreiche regionale Wege, wie z.B. die Oder-Spree-Tour oder die Schlaubetal-Radtour, das Radwegenetz

Preis: 6.90 € | Versand*: 3.95 €
Bikeline Radkarte Schwarzwald Nord 1 : 75 000 -  Fahrradkarten
Bikeline Radkarte Schwarzwald Nord 1 : 75 000 - Fahrradkarten

Der Schwarzwald ist Deutschlands größtes Mittelgebirge und befindet sich in Baden-Württemberg. Er erhebt sich im Westen steil aus dem Oberrheingraben und erstreckt sich bis zum Kraichgau im Norden. Im Süden wird er vom Hochrhein begrenzt und im Osten geht er über in Gäu und Baar. Seine Länge von Norden nach Süden beträgt rund 160 Kilometer und die Breite liegt zwischen 30 und 50 Kilometern. Die typische Schwarzwälder Kulturlandschaft mit ihrem Wechsel zwischen ausgedehnten naturnahen Wäldern und offenen Wiesen- und Weideflächen prägen das Landschaftsbild im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. In diese Landschaft eingebettet sind wertvolle Lebensräume für gefährdete Tier- und Pflanzenarten wie z. B. eiszeitliche Karseen, Moore und Moorwälder, Grinden sowie Feucht- und Nasswiesen. Neben Kreuzottern haben beispielsweise der Dreizehenspecht, Sperlingskauz sowie selbstverständlich der Charaktervogel des Schwarzwalds, das Auerhuhn, ihre Heimat im Naturpark. Im Westen und Osten begrenzen den Naturpark Rhein und Neckar. Im Norden reicht er bis fast an die Städte Karlsruhe und Pforzheim, die südliche Grenze bildet das Kinzigtal. Klimatisch zeigt sich der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord an seiner West-Flanke nahezu mediterran in den badischen Weinbaugebieten und fast skandinavisch auf der mit 1.164 Metern höchsten Erhebung im Nordschwarzwald, der Hornisgrinde. Der im Jahr 2000 gegründete Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist mit 375.000 Hektar der größte Naturpark in Deutschland. So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Radwege im Schwarzwald. Radfahren und Wandern sind in der gesamten Region ein Topthema. Die Radwanderwege sind durchwegs gut beschildert und ausgebaut. Alle Touren verfügen über eine gute Bahnanbindung und eine bestens entwickelte Infrastruktur. Einige Beispiele: Die Tour de Murg führt durch das liebliche Murgtal von Rastatt nach Freudenstadt, hier schließt der Kinzigtal-Radweg an und zeigt Ihnen die beliebte Ferienregion entlang des Flüsschens Kinzig zwischen Freudenstadt und Offenburg in der Rheinebene. Auf dem Enztal-Radweg lernen Sie die Geschichte der Flößerei und das Flößerhandwerk von der Enzquelle bis zum Neckar kennen. Der Nagoldtal-Radweg beginnt beim Nagoldursprung bei Besenfeld und mündet in Pforzheim in den Enztal-Radweg. Der Schwarzwald Panorama-Radweg verläuft von Norden nach Süden über die schönsten Höhen des Schwarzwaldes. Der Naturpark-Radweg Schwarzwald Mitte/Nord verläuft als 265 km lange Rundtour durch den gleichnamigen Naturpark.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Bikeline Radkarte Deutschland Altmark Ost Stendal 1:75.000 -  Fahrradkarten
Bikeline Radkarte Deutschland Altmark Ost Stendal 1:75.000 - Fahrradkarten

Mit dieser bikeline®-Radkarte halten Sie eine speziell für Radfahrer entwickelte Landkarte in Händen. Die Karte ist im Maßstab 1:75.000 erstellt. Diese Größe des Maßstabes gibt einen guten Überblick über die ausgewählte Region und ermöglicht zudem eine genaue kartografische Darstellung im Detail. Wir haben für Sie ein dichtes Netz an Radrouten und Radwegen recherchiert, das es Ihnen ermöglicht, die gewählte Region intensiv mit dem Fahrrad zu erleben. Neben den wichtigsten Radfernwegen sind in der Karte noch zahlreiche zusätzliche Langstreckenverbindungen eingezeichnet, so dass ein ausgewogenes Hauptroutennetz entsteht. Das Hauptroutennetz wird zudem verdichtet durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz. Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu entdecken oder das Gebiet auf einer längeren Radreise auf angenehm fahrbaren Wegen zu durchqueren. Neben der detaillierten topografischen Karte enthält die Radkarte noch zahlreiche andere hilfreiche Informationen. Die Legende erklärt Ihnen alle in der Karte enthaltenen Informationen sehr anschaulich: Radinformationen, touristische Informationen, topografische Informationen sowie die Maßstabsangabe mit Maßstabsleiste. Stadt- und Ortspläne von den wichtigeren und größeren Städten und Ortschaften der Region erleichtern die Orientierung auf der Durchreise und bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Mit den kartografischen Streckeninformationen können Sie sich unbeschwert auf die Reise begeben, denn die notwendigen Informationen haben wir schon für Sie zusammengetragen: Bodenbelag (asphaltiert oder unbefestigt), Verkehrsbelastung, Steigungen, Kilometerangaben, touristische Infrastruktur wie Gasthäuser und Übernachtungsbetriebe sowie die kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Bikeline Radkarte Deutschland Hohenlohe - Franken 1 : 75 000 -  Fahrradkarten
Bikeline Radkarte Deutschland Hohenlohe - Franken 1 : 75 000 - Fahrradkarten

Drei Flüsse prägen mit Ihren Tälern das Kartengebiet: Die "Zwillingsflüsse" Kocher und Jagst sowie ihr "großer Bruder" Neckar. Entdecken können Sie diesen besuchenswerten Landstrich zwischen Neckar, Odenwald und Schwäbischer Alb am besten mit dem Fahrrad - auch wenn Sie mitunter etliche Steigungen aber auch schnelle Abfahrten zu bewältigen haben. Anhand dieser Radkarte "erfahren" Sie u.a. das Bauland, die Hohenloher Ebene und den Schwäbischen Wald. Wiesen und Wälder, Äcker und Felder, schmucke Dörfer und historische Städtchen, romantischen Burgen und prachtvolle Schlösser - idyllisch sind die in tiefeingeschnittenen Tälern ruhenden Flüsschen Jagst und Kocher im nördlichen Teil Baden-Württembergs gelegen. Die mitunter sehr anspruchsvollen Abschnitte im Bereich des Limes belohnen Sie allemal mit den historischen Zeugnissen einer deutschen Welterbestätte, wie z.B. den bekannten Limeswachtürmen, römischen Kastellen, Befestigungsanlagen sowie diversen Museen. Im Neckartal sind folgenden sehenswerte Orte hervorgehoben: die Schillerstadt Marbach, der Weinort Besigheim, Lauffen am Neckar und die Käthchenstadt Heilbronn - im Jahr 2019 Gastgeber der BUGA. Im Kochertal lädt zuerst die historische Stadt Schwäbisch Hall zu einem Besuch ein. Mit insgesamt rund 332 Kilometern Länge ist der Kocher-Jagst-Radweg inzwischen auch im Reigen der zahlreichen Flussradwege bekannt, jedoch nicht überlaufen und aufgrund dessen auch besonders empfehlenswert. Bekannter ist der Neckartal-Radweg, der Sie von Ludwigsburg im Süden Richtung Odenwald im Norden der Karte auch durch Heilbronn führt. In naturbelassener Kulisse abseits des Trubels größerer Städte lassen sich entlang des deutschen Limes-Radweges geschichtliches Interesse und sportliche Herausforderung ausgezeichnet miteinander verbinden!

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €

Wo wohnt Stefanie Hertel im Chiemgau?

Stefanie Hertel wohnt im Chiemgau in einem idyllischen Dorf namens Bad Feilnbach. Dieser Ort liegt in der Nähe von Rosenheim in Ob...

Stefanie Hertel wohnt im Chiemgau in einem idyllischen Dorf namens Bad Feilnbach. Dieser Ort liegt in der Nähe von Rosenheim in Oberbayern und ist für seine malerische Landschaft und die vielen Freizeitmöglichkeiten bekannt. Stefanie Hertel genießt hier die Ruhe und Naturverbundenheit, die der Chiemgau zu bieten hat. Ihr Zuhause ist ein Rückzugsort, an dem sie Kraft tanken und sich inspirieren lassen kann. In dieser Umgebung kann sie sich optimal auf ihre Musik und ihre Auftritte konzentrieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Waldschlösschen Seeufer Almhütte Forsthaus Schloßberg Fischerdorf Hafenstadt Burgenstraße Wanderweg

Was ist der Chiemgau Babel Cache?

Der Chiemgau Babel Cache ist ein Geocache, der sich in der Region Chiemgau in Bayern befindet. Es handelt sich um einen Multi-Cach...

Der Chiemgau Babel Cache ist ein Geocache, der sich in der Region Chiemgau in Bayern befindet. Es handelt sich um einen Multi-Cache, bei dem man verschiedene Stationen besuchen und Rätsel lösen muss, um die finalen Koordinaten des Caches zu finden. Der Cache ist bekannt für seine kreative und anspruchsvolle Gestaltung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Sind Hunde in den Badeseen im Chiemgau erlaubt? Wenn ja, wo?

Ja, Hunde sind in einigen Badeseen im Chiemgau erlaubt. Ein Beispiel ist der Chiemsee, an dem es spezielle Hundestrände gibt, an d...

Ja, Hunde sind in einigen Badeseen im Chiemgau erlaubt. Ein Beispiel ist der Chiemsee, an dem es spezielle Hundestrände gibt, an denen Hunde frei herumlaufen und schwimmen können. Es gibt auch andere Seen in der Region, an denen Hunde erlaubt sind, jedoch können die genauen Bestimmungen je nach See variieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Bikeline Radkarte Deutschland Mecklenburgische Seen West 1 : 75 000 -  Fahrradkarten
Bikeline Radkarte Deutschland Mecklenburgische Seen West 1 : 75 000 - Fahrradkarten

Die Mecklenburgische Seenplatte - das ist ein unvergessliches Erlebnis mit glitzernd blauen Seen inmitten üppig grüner Wälder, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft. Die Mecklenburgische Seenplatte entstand vor mehr als 20.000 Jahren während der letzten Eiszeit. Die Gletscher und ihre Schmelzflüsse formten eine abwechslungsreiche Endmoränen- und Sanderlandschaft. Dabei entstanden Höhenzüge und zahlreiche Seen, die dem südlichen Mecklenburg den Namen "Land der tausend Seen" gaben. Zu den größten zählen die Müritz und der Plauer See. Die Wasserscheide zwischen Ost- und Nordsee verläuft zwischen Klocksin und Alt Schwerin. Sie sorgt dafür, dass beispielsweise Havel und Peene, deren Quellgebiete im Nationalpark Müritz nur wenige Kilometer auseinander liegen, in unterschiedliche Richtungen fließen. Die Havel fließt über die Elbe in die Nordsee, während die Peene in die Ostsee mündet. In Regelmäßigkeit treffen Sie auf Städte und Städtchen mit schönen und meist backsteingeprägten Stadtkernen und eindrücklichen Sakralbauten: Die schmucken Kleinstädte Krakow am See, die Hafenstadt Plau am See, die Barlachstadt Güstrow sowie Bützow laden zum Verweilen ein. Weiterhin liegen so manches märchenhafte Schloss und mehrere Klosteranlagen an diesem Weg. Der weithin bekannte Seenreichtum Mecklenburgs zeigt sich Ihnen vor allem im östlichen Bereich der Karte. Die charakteristisch hügelige Landschaft garantiert Ihnen immer wieder weite Panoramen. Mehrere Naturparks, wie z.B. der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide und der Naturpark Sternberger Seenland, helfen dabei, die einzigartige Landschaft zu schützen.. Auf dem Mecklenburgischen Seen-Radweg können Sie den südlichen Teil der Karte in Ost-West-Richtung durchqueren - über Parchim gelangen Sie zur Mecklenburgischen Seenplatte. Der Radfernweg Berlin-Kopenhagen führt Sie aus Richtung Waren (Müritz) kommend weiter Richtung Rostock. Der Radweg Hamburg-Rügen führt Sie von der Elbe tief ins mecklenburgische Binnenland und schlägt dort auf seinem Weg an die Ostseeküste zahlreiche großzügige Haken, um Ihnen nichts Sehenswertes vorzuenthalten. Weitere wichtige Regionalwege sind u.a. Eldetal-, Herrenhaus-, Mecklenburgischer Seen-, Residenzstädte- und Warnowtal-Rundweg, mit denen große Bereiche der Karte erschlossen werden können.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Bikeline Radkarte Deutschland Ruhrgebiet 1 : 75 000 (RK-NRW04) -  Fahrradkarten
Bikeline Radkarte Deutschland Ruhrgebiet 1 : 75 000 (RK-NRW04) - Fahrradkarten

Das Ruhrgebiet hat etwa fünf Millionen Einwohner und gilt als größtes Ballungszentrum in Deutschland. Die ersten Großstädte entwickelten sich bereits im Mittelalter, mit der Industrialisierung und der damit einhergehenden wirtschaftlichen Expansion begannen die Städte sowie ihre Stadtteile dann zusammenzuwachsen. Die Bevölkerungszahlen stiegen ab Beginn des 19. Jahrhunderts in Verbindung mit dem wirtschaftlichen Kohleabbau entlang der Ruhr rasant an. Binnen weniger Jahre entstanden zahlreiche Zechen und Kokereien und der Ruhrbergbau breitete sich ausgehend vom Süden bis zur Emscher und zur Lippe in den Norden aus. Somit galt die Region bald als größter industrieller Ballungsraum in Europa. Der Beginn der Kohlekrise 1957 brachte in den folgenden Jahrzehnten einen nachhaltigen Strukturwandel im Ruhrgebiet mit sich - so wurden die meisten Zechen schließlich stillgelegt, Bergbau gibt es heute hauptsächlich an den nördlichen Ausläufern der Region. Im Zuge der Neuorientierung wurden Industriebrachen rekultiviert und neuen Nutzungen zugeführt: es entstanden zahlreiche Industriedenkmäler, Naherholungszonen und Parklandschaften. Außerdem wurde der Wechsel vom Produktions- zum Forschungsstandort angestrebt, neben Universitäten und Gesamthochschulen wurden Wissenschaftsparks und Technologiezentren gegründet. Aufgrund der umfangreichen Rekultivierungsmaßnahmen gilt das Ruhrgebiet heute als eine der reichsten Kulturlandschaften Europas. In der Region gibt es zahlreiche Industrie- und Technikmuseen, industriegeschichtliche Stätten sowie eine rege Kulturszene mit Theatern und Konzerthäusern. Nicht zuletzt aufgrund dieser hohen Dichte an Kultureinrichtungen waren die Stadt Essen und das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas 2010. Im Ruhrgebiet gibt es ein gut ausgebautes und dichtes Netz von Radwegen, das sich auf einer Länge von über 1.200?Kilometern erstreckt. Das touristische Radwegenetz des radrevier.ruhr setzt sich aus dem komfortablen und leicht verständlichen Knotenpunktnetz und drei Hauptradwanderwegen zusammen. So ist neben den Radfernwegen RuhrtalRadweg und Römer-Lippe-Route, die Route der Industriekultur per Rad ein wichtiger Bestandteil des Wegenetzes der Metropole Ruhr. Die Radrouten in der besonderen Naturlandschaft des Ruhrgebiets erweisen sich als interessant und abwechslungsreich. Die Route der Industriekultur per Rad ermöglicht Ihnen eine ganz besondere Reise zu faszinierenden, wirklich außergewöhnlichen Orten im radrevier.ruhr. Sie werden erstaunt sein, wie frisch und grün sich das neue Gesicht des Ruhrgebiets präsentiert. Sie werden wichtige Zeugen der 150-jährigen Industriegeschichte entdecken. Die Touren an den Ausläufern des Ruhrpotts, wie die Rotbach-Route, bestechen durch landschaftliche Idylle und vielfältige Erlebnismöglichkeiten.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Radkarte Südtirol 1:100.000 -  Fahrradkarten
Radkarte Südtirol 1:100.000 - Fahrradkarten

Mit dieser bikeline®-Radkarte halten Sie eine speziell für Radfahrer entwickelte Landkarte in Händen. Die Karte ist im Maßstab 1:100.000 erstellt. Diese Größe des Maßstabes gibt einen guten Überblick über die ausgewählte Region und ermöglicht zudem eine genaue kartografische Darstellung im Detail. Wir haben für Sie ein dichtes Netz an Radrouten und Radwegen recherchiert, das es Ihnen ermöglicht, die gewählte Region intensiv mit dem Fahrrad zu erleben. Neben den wichtigsten Radfernwegen sind in der Karte noch zahlreiche zusätzliche Langstreckenverbindungen eingezeichnet, so dass ein ausgewogenes Hauptroutennetz entsteht. Das Hauptroutennetz wird zudem verdichtet durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz. Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu entdecken oder das Gebiet auf einer längeren Radreise auf angenehm fahrbaren Wegen zu durchqueren. Neben der detaillierten topografischen Karte enthält die Radkarte noch zahlreiche andere hilfreiche Informationen. Die Legende erklärt Ihnen alle in der Karte enthaltenen Informationen sehr anschaulich: Radinformationen, touristische Informationen, topografische Informationen sowie die Maßstabsangabe mit Maßstabsleiste. Stadt- und Ortspläne von den wichtigeren und größeren Städten und Ortschaften der Region erleichtern die Orientierung auf der Durchreise und bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Mit den kartografischen Streckeninformationen können Sie sich unbeschwert auf die Reise begeben, denn die notwendigen Informationen haben wir schon für Sie zusammengetragen: Bodenbelag (asphaltiert oder unbefestigt), Verkehrsbelastung, Steigungen, Kilometerangaben, touristische Infrastruktur wie Gasthäuser und Übernachtungsbetriebe sowie die kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
RADKARTE OSTSTEIERMARK, SÜDSTEIERMARK 1:100.000 -  Fahrradkarten
RADKARTE OSTSTEIERMARK, SÜDSTEIERMARK 1:100.000 - Fahrradkarten

Bruck an der Mur – Graz – Leoben – Thermen- & Vulkanland Steiermark – Weinland Steiermark Die Steiermark – das grüne Herz Österreichs – hat einen Waldanteil von 61 Prozent und ein weiteres Viertel wird von Weiden, Wiesen sowie Obst- und Weingärten eingenommen. Die Landeshauptstadt Graz, die zweitgrößte Stadt Österreichs, bildet die Verbindung zwischen Ost- und Weststeiermark. Östlich der Mur und südlich des Wechsels und der Fischbacher Alpen liegt die Oststeiermark. Südsteiermark wird der südliche Landesteil ab der Linie Deutschlandsberg – Leibnitz – Bad Radkersburg genannt. Im Radland Steiermark findet man eine bunte, landschaftliche Vielfalt an Radtouren unterschiedlicher Charakteristik: Genussradwege zu den kulinarischen Höhenpunkten und Flussradwege entlang der zahlreichen, klaren Gewässer. Die Ost- und Südsteiermark mit dem Drahtesel zu entdecken, bedeutet Genuss und Erholung. Auf mehr als 400 km erschließt die Weinland Steiermark Radtour als Rundreise das Weinland im Süden und Osten der Steiermark. Die Tour führt an zahlreichen Buschenschänken und Weingütern vorbei, denn Radfahren in der Steiermark wird mit kulinarischen Angeboten kombiniert. Als einer der schönsten Flussradwege im gesamten Alpenraum gilt der Murradweg, welcher von den Hohen Tauern über Graz zu Thermen, Wein und Kürbiskernöl führt. Im Thermen- und Vulkanland Steiermark bieten sich unzählige Möglichkeiten zum Entspannen. Die Fischbacher Alpen mit der Region Joglland – Waldheimat, einer waldreichen Mittelgebirgsgegend, bieten auf beschilderten Mountainbike Strecken, in allen Schwierigkeitsgraden, neben Sport auch noch ein erholsames Naturerlebnis. Geheimtipps wie der Raabtalradweg und der Feistritztalradweg in der Oststeiermark oder Mürztalradweg runden das Raderlebnis ab.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Radkarte Niederrhein Nord (RK-NRW03) -  Fahrradkarten
Radkarte Niederrhein Nord (RK-NRW03) - Fahrradkarten

Der Niederrhein ist ein Radfahrerland, wie es im Buche steht: Fast ganz ohne Steigungen und größtenteils auf asphaltierten Wirtschaftswegen weit ab von Verkehrswegen geht es durch die Börde und das Niederrheinische Flachland zwischen Ruhrgebiet und holländischer Grenze. Es scheint fast unmöglich, den Niederrhein auf einen einzigen Nenner zu bringen. Sollte man diesen westlichsten Teil Deutschlands wegen seiner Naturdenkmäler und -parks hervorheben oder der zahlreichen kulturhistorischen Spuren wegen, welche verschiedene Völker und Religionen hier hinterließen? Im gesamten Gebiet stößt man immer wieder auf Naturidylle, sei es an Flussläufen, in kleineren Wald- und Wiesenstücken oder in den zahlreichen ausgewiesenen Naturschutzgebieten sowie in den Naturparks Maas-Schwalm-Nette und Hohe Mark. Auch in kleineren geschützten Gebieten erlebt man eine unbeschreibliche Vielfalt bedrohter Pflanzen und Tiere, Moore und natürliche Wälder sowie ursprüngliche Auenlandschaften, wie die Bislicher Insel. Im Laufe der Jahrhunderte hat der Niederrhein unter dem wechselnden Einfluss von Römern, Franken, Spaniern, Holländern, Preußen und Franzosen gestanden. Von überall kamen die Menschen an den Niederrhein, haben diese Region bevölkert, bekriegt und bewirtschaftet, haben ihre Spuren hinterlassen, die man in vielen Orten entlang der Strecke entdecken kann. Alle prägten Land und Leute auf eben ihre Weise. So gehen die ältesten Siedlungen am Niederrhein auf römische Siedlungen zurück, die auf der linksrheinischen Seite für eine frühe "Zivilisierung" des Lebens sorgten und neue Techniken einführten, so z.B. die Steinarchitektur. So hat auch ein großer Zustrom von Glaubensflüchtlingen im 16.?Jahrhundert die Textilindustrie entscheidend belebt und zu einer religiösen und kulturellen "Vervielfältigung" im Niederrhein beigetragen. Baugeschichtlich bietet der Niederrhein ein entsprechend buntes Bild. Industriearchitektur, Herrschaftshäuser, sakrale Gebäude, Arbeitersiedlungen und alte Befestigungsanlagen in allen denkbaren Baustilen schmücken die Stationen der Strecke. Motten sind plötzlich nicht mehr ein Beispiel der tierischen Artenvielfalt, sondern eine besondere Art von Wehrturm, die sich im Laufe der Jahrhunderte zum Teil zu größeren Burganlagen weiterentwickelt haben. Neben der eindrucksvollen Industriearchitektur am östlichen Niederrhein bestimmen Mühlen aller Art viele Stadtsilhouetten. Neben den historischen Bauten ist auch das Angebot an kulturgeschichtlichen Ausstellungen überaus vielseitig. Bedeutende Sammlungen zeitgenössischer Kunst, traditionelles sakrales und bäuerliches Kunsthandwerk und viele kleine Museen mit liebevoll zusammengestellten und manchmal ungewöhnlichen Ausstellungen können Sie finden, u.?a. das Beuys-Archiv auf Schloss Moyland, die Kunsthalle in Kleve oder ein Konditoreimuseum in Xanten - um nur einen kleinen Teil zu nennen. Die Römerausgrabungen in Xanten und das Wunderland Kalkar zählen dagegen zu den bekannteren Höhepunkten unmittelbar am Rhein. Für eine Pause vom Drahtesel bietet der Niederrhein darüber hinaus eine Vielzahl von Abwechslungen - an vielen Orten können Sie paddeln, hoch zu Ross Ausritte unternehmen oder einfach nur die Fröhlichkeit der Rheinländer genießen. Die NiederRheinroute mit Hauptroute und Nebenrouten ergibt eine Gesamtlänge von über 2.000 Kilometern und lädt ein zu einer Reise durch die abwechslungsreiche Kulturgeschichte des Niederrheins von der Römerzeit bis zur Industriekultur des 19. und 20. Jahrhunderts. Der Rhein-Radweg führt Sie im Bereich dieser Karte vorbei an den Duisburger Hochöfen, an zahlreichen Windmühlen und - wenn Sie wollen - weiter zum Leuchtturm von Hoek van Holland. Auf dem deutschen Abschnitt radeln Sie meist in Flussnähe und haben stets die Wahl zwischen dem links- und dem rechtsrheinischen Radweg, Brücken und häufige Fährverbindungen vereinfachen einen Wechsel an das jeweils andere Rheinufer.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Radkarte Bergisches Land (RK-NRW11) -  Fahrradkarten
Radkarte Bergisches Land (RK-NRW11) - Fahrradkarten

Direkt vor den Toren der rheinischen Metropole Köln befindet sich das Bergische Land, das seinen Namen nicht der hügeligen Landschaftsform verdankt, sondern den früheren Landesherren, den Grafen und späteren Herzögen von Berg. Es erstreckt sich im Norden zur Ruhr und im Süden ins Siegtal sowie im Westen zum Rhein und im Osten bis ins Sauerland. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft auf dem sehr gut ausgebauten und beschilderten Radwegenetz mit den sanft geschwungenen Hügeln, den beschaulichen Tälern, den grünen Wäldern und Wiesen, den Talsperren und den typisch bergischen Orten und Städten mit dem Fahrrad! "Tourismus natürlich" - unter diesem Motto wurde 1973 der Naturpark Bergisches Land gegründet. Auf rund 2.000?Quadratkilometern zwischen der Köln-Siegburger Bucht und den Ausläufern des Sauerlandes bietet der Naturpark ein aktives Erholungsgebiet, allerdings immer in Verbindung mit dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt. Einer der längsten Flüsse des Bergischen Landes ist mit knapp 117 Kilometern Länge die Wupper, die neben 37 anderen Quellen als Wipper in der Ortschaft Börlinghausen bei Marienheide entspringt. Sie durchfließt zahlreiche Städte und Gemeinden wie z.?B. Marienheide, Wippenfürth und Hückeswagen, ebenso wie die drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen, die auch als die "Bergischen Drei" bezeichnet werden. Wuppertal, die "Großstadt im Grünen" liegt südlich des Ruhrgebiets und ist vor allem für seine Schwebebahn bekannt. Seit Beginn des 13.?Jahrhunderts lässt sich in Solingen das Klingenhandwerk nachweisen, welches der Stadt zum Beinamen "Klingenstadt" verhalf. Sie ist die zweitgrößte Stadt der "Bergischen Drei" und zählt zu den ältesten Industrie- und Gewerbestädten Deutschlands. Von den vier Stadtbezirken Remscheids ist der Ortsteil Lennep mit seinem Tuchmuseum und der Klosterkirche für einen Besuch zu empfehlen. Historische Altstädte mit den für diese Region charakteristischen Fachwerkhäusern und Schieferbauten vermitteln noch den echten bergischen Charme. Neben attraktiver Landschaft, zahlreichen Talsperren und idyllischen Dörfern finden sich hier auch immer wieder Spuren der frühen Industrialisierung. Mühlen und Hämmer prägten die Landschaft, was heute nicht nur an Überresten in der Natur, sondern auch im Industriemuseum von Bergisch Gladbach zu bestaunen ist. Spuren ganz anderer Art hinterließen hingegen die Grafen von Berg, die dieser Landschaft nicht nur ihren Namen gaben, sondern auch zahlreiche Burgen und Schlösser hier erbauen ließen. Highlights entlang des Radwegs Sieg sind das sehenswerte Schloss Merten sowie ein Abstecher in die mittelalterliche Stadt Blankenburg. Die einzige Millionenstadt am Rhein ist Köln, mit ihrem Wahrzeichen, dem Kölner Dom. Die in der Karte verzeichneten Radfern- und Radregionalwege durch das Bergische Land sowie durch das Sauerland lassen sich individuell kombinieren und bieten ein erholsames und vielfältiges Radwandervergnügen. Die Region zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet lässt sich beispielsweise bequem ohne größere Anstiege auf Fluss- und Bahntrassen-Radwegen erschließen. Stellvertretend sei nur der Bergische Panorama-Radweg genannt, der Sie auf über 130 Kilometern von der Ruhr durch das Bergische Land bis hinein ins Sauerland führt. Der Radweg Sieg ist besonders ab dem Bahnhof von Rosbach sehr gut ausgebaut und empfehlenswert. Aufgrund der vielen Flusswindungen in diesem Gebiet, ist dies eine der schönsten Abschnitte entlang des Siegtals. Von hier können Sie idealerweise direkt entlang des Flusses weiter Richtung Rheinmündung vorbei an den Städten Hennef und Siegburg radeln. Dort treffen Sie auf den Rhein-Radweg, der in unserer Karte zwischen den nördlichen Stadtteilen Bonns und Monheim eingeschlossen ist. Neben vielen anderen aufgeführten Wegen enthält diese Karte auch das Knotenpunktnetz der RadRegionRheinland.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Radkarte Rhein-Main-Taunus (RK-HES04) -  Fahrradkarten
Radkarte Rhein-Main-Taunus (RK-HES04) - Fahrradkarten

Rhein-Main-Taunus

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
RADKARTE NIEDERLAUSITZ 1:75.000 (RK-BRA11) -  Fahrradkarten
RADKARTE NIEDERLAUSITZ 1:75.000 (RK-BRA11) - Fahrradkarten

Burg (Spreewald) – Cottbus – Forst (Lausitz) – Hoyerswerda – Senftenberg – Spremberg Mit dieser bikeline-Radkarte halten Sie eine speziell für Radfahrer entwickelte Landkarte in Händen. Die Karte ist im Maßstab 1:75.000 erstellt. Diese Größe des Maßstabes gibt einen guten Überblick über die ausgewählte Region und ermöglicht zudem eine genaue kartografische Darstellung im Detail. Wir haben für Sie ein dichtes Netz an Radrouten und Radwegen recherchiert, das es Ihnen ermöglicht, die gewählte Region intensiv mit dem Fahrrad zu erleben. Neben den wichtigsten Radfernwegen sind in der Karte noch zahlreiche zusätzliche Langstreckenverbindungen eingezeichnet, so dass ein ausgewogenes Hauptroutennetz entsteht. Das Hauptroutennetz wird zudem verdichtet durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz. Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu entdecken oder das Gebiet auf einer längeren Radreise auf angenehm fahrbaren Wegen zu durchqueren. Neben der detaillierten topografischen Karte enthält die Radkarte noch zahlreiche andere hilfreiche Informationen. Die Legende erklärt Ihnen alle in der Karte enthaltenen Informationen sehr anschaulich: Radinformationen, touristische Informationen, topografische Informationen sowie die Maßstabsangabe mit Maßstabsleiste. Stadt- und Ortspläne von den wichtigeren und größeren Städten und Ortschaften der Region erleichtern die Orientierung auf der Durchreise und bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Mit den kartografischen Streckeninformationen können Sie sich unbeschwert auf die Reise begeben, denn die notwendigen Informationen haben wir schon für Sie zusammengetragen: Bodenbelag (asphaltiert oder unbefestigt), Verkehrsbelastung, Steigungen, Kilometerangaben, touristische Infrastruktur wie Gasthäuser und Übernachtungsbetriebe sowie die kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.