Domain radkarte.eu kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt radkarte.eu um. Sind Sie am Kauf der Domain radkarte.eu interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Lüneburger:

Wimmelbuch Naturschutzgebiet Lüneburger Heide
Wimmelbuch Naturschutzgebiet Lüneburger Heide

Vom Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide zusammen mit dem Illustrator Volker Konrad entwickelt. Das erste Wimmelbuch, welches das Naturschutzgebiet der Lüneburger Heide in den Fokus stellt und den Kindern auf spielerische Weise die Arbeit des Vereins näherbringt. Viele detailreiche, bunte Bilder mit bekannten Orten. 16 Seiten aus stabiler Pappe.

Preis: 16.90 € | Versand*: 5.95 €
Radkarte Südtirol 1:100.000 -  Fahrradkarten
Radkarte Südtirol 1:100.000 - Fahrradkarten

Mit dieser bikeline®-Radkarte halten Sie eine speziell für Radfahrer entwickelte Landkarte in Händen. Die Karte ist im Maßstab 1:100.000 erstellt. Diese Größe des Maßstabes gibt einen guten Überblick über die ausgewählte Region und ermöglicht zudem eine genaue kartografische Darstellung im Detail. Wir haben für Sie ein dichtes Netz an Radrouten und Radwegen recherchiert, das es Ihnen ermöglicht, die gewählte Region intensiv mit dem Fahrrad zu erleben. Neben den wichtigsten Radfernwegen sind in der Karte noch zahlreiche zusätzliche Langstreckenverbindungen eingezeichnet, so dass ein ausgewogenes Hauptroutennetz entsteht. Das Hauptroutennetz wird zudem verdichtet durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz. Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu entdecken oder das Gebiet auf einer längeren Radreise auf angenehm fahrbaren Wegen zu durchqueren. Neben der detaillierten topografischen Karte enthält die Radkarte noch zahlreiche andere hilfreiche Informationen. Die Legende erklärt Ihnen alle in der Karte enthaltenen Informationen sehr anschaulich: Radinformationen, touristische Informationen, topografische Informationen sowie die Maßstabsangabe mit Maßstabsleiste. Stadt- und Ortspläne von den wichtigeren und größeren Städten und Ortschaften der Region erleichtern die Orientierung auf der Durchreise und bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Mit den kartografischen Streckeninformationen können Sie sich unbeschwert auf die Reise begeben, denn die notwendigen Informationen haben wir schon für Sie zusammengetragen: Bodenbelag (asphaltiert oder unbefestigt), Verkehrsbelastung, Steigungen, Kilometerangaben, touristische Infrastruktur wie Gasthäuser und Übernachtungsbetriebe sowie die kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Region.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
NATURSCHUTZGEBIET LÜNEBURGER HEIDE -  Wanderkarten und Winterkarten
NATURSCHUTZGEBIET LÜNEBURGER HEIDE - Wanderkarten und Winterkarten

Wander- und Radkarte 1:50.000 in praktischer Kartenhülle, Beiheft mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps. Das flache Gebiet der Lüneburger Heide bietet sich für Radler und Wanderer an. Vier Fernradwege und drei Wanderwege durch das größte zusammenhängende Heidegebiet Europas werden im Infoteil beschrieben. Weitere regionale Strecken durch die dünn besiedelte Gegend findet man auf der übersichtlichen Karte. Im Beiheft finden sich neben den Hinweisen auf Ortschaften und Ausflugstipps auch Infos über den Naturpark.

Preis: 12.90 € | Versand*: 3.95 €
LÜNEBURGER HEIDE-RADWEG -  Radwanderführer und Mountainbikeführer
LÜNEBURGER HEIDE-RADWEG - Radwanderführer und Mountainbikeführer

Wenn man Lüneburger Heide hört, was kommt einem da zuerst in den Sinn? Sicherlich das wunderschöne, lila blühende Heidekraut und die Heidschnucken. Doch die Lüneburger Heide hat noch weit mehr zu bieten! Sie beherbergt eines der größten und reizvollsten Naturschutzgebiete Deutschlands und ist zugleich ein wichtiges Erholungsgebiet für die Bremer, Hamburger und Hannoveraner. Die unendliche Weite der Heide, ihre Wälder und Moore, die reizvollen winzigen Dörfer und vor allem die Ruhe bieten den Besuchern - egal ob Wanderer oder Radfahrer - die Möglichkeit, Kraft zu tanken. Darum ist die Lüneburger Heide sicher eine der schönsten Regionen für eine mehrtägige Radtour! Lassen Sie sich also nicht aufhalten und entdecken Sie die Reize dieser einzigartigen Heidelandschaft! Maßstab 1:75.000 916 km wetterfest/reißfest GPS-Tracks Download LiveUpdate

Preis: 14.90 € | Versand*: 3.95 €

Welches Bundesland ist Lüneburger Heide?

Die Lüneburger Heide liegt hauptsächlich in Niedersachsen. Sie erstreckt sich über die Landkreise Heidekreis, Harburg, Uelzen, Cel...

Die Lüneburger Heide liegt hauptsächlich in Niedersachsen. Sie erstreckt sich über die Landkreise Heidekreis, Harburg, Uelzen, Celle und Lüneburg. Die Region ist bekannt für ihre weitläufigen Heideflächen, Wälder und idyllischen Dörfer. Die Lüneburger Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber und Erholungssuchende. Neben der beeindruckenden Natur bietet die Region auch kulturelle Highlights wie das Schloss in Celle oder das Kloster in Ebstorf.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Niedersachsen Naturpark Heide Landschaft Tourismus Sehenswürdigkeiten Wandern Radfahren Kultur Urlaub

Wann blüht die Lüneburger Heide 2020?

Die Lüneburger Heide blüht normalerweise von Mitte August bis Anfang September. Die genaue Blütezeit hängt jedoch stark von den Wi...

Die Lüneburger Heide blüht normalerweise von Mitte August bis Anfang September. Die genaue Blütezeit hängt jedoch stark von den Witterungsbedingungen ab. In diesem Jahr könnte die Blütezeit aufgrund des milden Frühlings und Sommers etwas früher oder später sein als üblich. Es ist ratsam, die aktuellen Wetterprognosen zu verfolgen, um die beste Zeit für einen Besuch der blühenden Heide zu planen. Hast du schon einen Ausflug in die Lüneburger Heide geplant?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zeitpunkt Blütezeit Natur Heide Deutschland Frühling Wetter Prognose September Schönheit.

Hat der Wildpark Lüneburger Heide geöffnet?

Hat der Wildpark Lüneburger Heide geöffnet? Der Wildpark Lüneburger Heide ist normalerweise ganzjährig geöffnet, jedoch können die...

Hat der Wildpark Lüneburger Heide geöffnet? Der Wildpark Lüneburger Heide ist normalerweise ganzjährig geöffnet, jedoch können die Öffnungszeiten je nach Saison variieren. Es ist ratsam, vor einem Besuch die aktuellen Öffnungszeiten auf der offiziellen Website des Wildparks zu überprüfen. Dort finden sich auch Informationen zu eventuellen Schließungen aufgrund von Wetterbedingungen oder anderen Umständen. Es ist immer empfehlenswert, sich vorab zu informieren, um sicherzugehen, dass der Wildpark an dem gewünschten Tag geöffnet ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Lüneburger Heide Geöffnet

Was blüht in der Lüneburger Heide?

In der Lüneburger Heide blüht vor allem die Besenheide, auch bekannt als Erika. Diese Pflanze färbt die Landschaft von August bis...

In der Lüneburger Heide blüht vor allem die Besenheide, auch bekannt als Erika. Diese Pflanze färbt die Landschaft von August bis September in ein leuchtendes Lila. Daneben sind auch Glockenheide, Wacholder und verschiedene Gräserarten in der Heide zu finden. Die blühende Landschaft lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an, die die Schönheit der Natur genießen möchten. Die Vielfalt der blühenden Pflanzen macht die Lüneburger Heide zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber und Fotografen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Heidekraut Wacholder Schaf Bienen Sand Moos Gräser Pilze Sonnenröschen Heidschnucke

LÜNEBURGER HEIDE -  Wanderführer Deutschland - Neu 2024|Deutschland
LÜNEBURGER HEIDE - Wanderführer Deutschland - Neu 2024|Deutschland

28 Wanderungen in der alten Kulturlandschaft Umgeben von Wald und Wiesen liegen in der Lüneburger Heide die größten zusammenhängenden Heideflächen Deutschlands - schon Anfang des 20. Jahrhunderts wurden hier erste Flächen für den Naturschutz reserviert. Heute lädt die liebevoll gepflegte Natur- und Kulturlandschaft zu wundervollen Wanderungen ein. Dieses Buch stellt 28 der schönsten Rundwanderwege, Tagestouren und Spaziergänge in der Lüneburger Heide vor, u. a. rund um Undeloh, Amelinghausen, Schneverdingen und Handeloh. Zu jeder Wanderung informiert das Buch über Anreise, Einkehrmöglichkeiten usw. Zusätzlich gibt es Tipps zum Wandern mit Kindern, Buggy und Hund. Bei der Orientierung helfen genaue Wegbeschreibungen, kleine Wanderkarten und GPS-Tracks.

Preis: 14.90 € | Versand*: 3.95 €
Reiseführer Deutschland - DUMONT BILDATLAS LÜNEBURGER HEIDE - Deutschland
Reiseführer Deutschland - DUMONT BILDATLAS LÜNEBURGER HEIDE - Deutschland

Wandern im eigenen Land? Dann sind Sie hier genau richtig. Die Heide ist nicht nur lila blühend im Spätsommer eine Wanderung wert. Moore, Laubwälder, Bäche, idyllische Heidedörfer, Wacholder, Kiefern, Birken und Heidschnucken - der Zauber der Heide wird sie immer erreichen. Begeben Sie sich mit uns in sechs Kapiteln in eine Region, die geradezu paradiesisch für Naturliebhaber ist. Aber auch die traditionsreichen Städte wie Lüneburg und Celle oder die Vielzahl an Erlebnis- und Freizeitparks sind ein Besuch wert. Den Abschluss eines jeden Kapitels bilden Infoseiten mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, die mit Hinweisnummern versehen, auf der nebenstehenden detaillierten Karte leicht zu lokalisieren sind. Darüber hinaus haben wir für Sie Hotels, Restaurants, Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten sowie interessante Veranstaltungen und Unternehmungen zusammengestellt - stets mit Öffnungszeiten und Kontaktdaten. Kompakt zusammengefasst und übersichtlich überzeugt der DUMONT Bildatlas als zuverlässiger Reisebegleiter und garantiert erlebnisreiche Tage in einer Region, die nicht nur im Spätsommer ihre Besucher verzückt. Jede Reise beginnt mit einer Inspiration - Wie kein anderes Magazin lädt der DuMont Bildatlas mit seinen großformatigen Bildern ein, bereits vor der Reise ein bisschen zu träumen. Berührend, aufregend und spannend sind die Ideen, die wir für Sie zusammengetragen haben - machen Sie sich schon zuhause vertraut mit allem, was für Ihr Reiseziel wichtig und wissenswert ist. Wir präsentieren Ihnen das Magazin mit überarbeiteten Inhalten, einem modernen Design und zwei neuen Rubriken: "Ja, natürlich" mit zahlreichen Tipps, wie man nachhaltig unterwegs sein kann und "Urlaub erinnern" mit Andenken, Eindrücken und Erinnerungen, die unsere Autoren von ihrer Reise mitgebracht haben.

Preis: 11.50 € | Versand*: 3.95 €
BIKELINE FLUSSRADWEGE LÜNEBURGER HEIDE -  Radwanderführer und Mountainbikeführer
BIKELINE FLUSSRADWEGE LÜNEBURGER HEIDE - Radwanderführer und Mountainbikeführer

Reizvolle Heide Tauche ein in eine der Sehnsuchtslandschaften Deutschlands – die Lüneburger Heide. Eine Landschaft, die in ihrer Ursprünglichkeit und stillen Schönheit einen wohltuenden Kontrast zum lauten und schnellen Leben im 21. Jahrhundert darstellt. Entlang ihrer Flüsse lässt sich die Heide zu jeder Jahreszeit auf wunderbar entspannte Art erradeln. Am intensivsten ist das Erlebnis in der dünn besiedelten Region jedoch zur violettfarbenen Blüte der Besenheide im Spätsommer, wenn das Blütenmeer nur durch Wacholderbüsche und Heidschnuckenherden durchbrochen wird. Die reizvollen Heidedörfer, historisch gewachsene Städte wie Lüneburg, Uelzen und Winsen (Luhe) sowie regionales Brauchtum und lokale Köstlichkeiten runden das Naturerlebnis mit einer mannigfaltigen Portion Kultur ab. Du wirst entzückt sein – und wie sagte der Heidedichter Hermann Löns schon einst: „Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz.“ 160 Seiten Wetterfest 1:50.000 Länge: 520 km Stadtpläne Übernachtungsverzeichnis Höhenprofil Spiralbindung ISBN 978-3-85000-752-8

Preis: 14.90 € | Versand*: 3.95 €
RADKARTE OSTSTEIERMARK, SÜDSTEIERMARK 1:100.000 -  Fahrradkarten
RADKARTE OSTSTEIERMARK, SÜDSTEIERMARK 1:100.000 - Fahrradkarten

Bruck an der Mur – Graz – Leoben – Thermen- & Vulkanland Steiermark – Weinland Steiermark Die Steiermark – das grüne Herz Österreichs – hat einen Waldanteil von 61 Prozent und ein weiteres Viertel wird von Weiden, Wiesen sowie Obst- und Weingärten eingenommen. Die Landeshauptstadt Graz, die zweitgrößte Stadt Österreichs, bildet die Verbindung zwischen Ost- und Weststeiermark. Östlich der Mur und südlich des Wechsels und der Fischbacher Alpen liegt die Oststeiermark. Südsteiermark wird der südliche Landesteil ab der Linie Deutschlandsberg – Leibnitz – Bad Radkersburg genannt. Im Radland Steiermark findet man eine bunte, landschaftliche Vielfalt an Radtouren unterschiedlicher Charakteristik: Genussradwege zu den kulinarischen Höhenpunkten und Flussradwege entlang der zahlreichen, klaren Gewässer. Die Ost- und Südsteiermark mit dem Drahtesel zu entdecken, bedeutet Genuss und Erholung. Auf mehr als 400 km erschließt die Weinland Steiermark Radtour als Rundreise das Weinland im Süden und Osten der Steiermark. Die Tour führt an zahlreichen Buschenschänken und Weingütern vorbei, denn Radfahren in der Steiermark wird mit kulinarischen Angeboten kombiniert. Als einer der schönsten Flussradwege im gesamten Alpenraum gilt der Murradweg, welcher von den Hohen Tauern über Graz zu Thermen, Wein und Kürbiskernöl führt. Im Thermen- und Vulkanland Steiermark bieten sich unzählige Möglichkeiten zum Entspannen. Die Fischbacher Alpen mit der Region Joglland – Waldheimat, einer waldreichen Mittelgebirgsgegend, bieten auf beschilderten Mountainbike Strecken, in allen Schwierigkeitsgraden, neben Sport auch noch ein erholsames Naturerlebnis. Geheimtipps wie der Raabtalradweg und der Feistritztalradweg in der Oststeiermark oder Mürztalradweg runden das Raderlebnis ab.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €

Was wächst in der Lüneburger Heide?

In der Lüneburger Heide wachsen vor allem Heidekrautgewächse wie die Besenheide, die Glockenheide und die Besenheide. Diese Pflanz...

In der Lüneburger Heide wachsen vor allem Heidekrautgewächse wie die Besenheide, die Glockenheide und die Besenheide. Diese Pflanzen prägen das charakteristische Landschaftsbild der Heide. Darüber hinaus finden sich auch Wacholderbüsche, Birken und Kiefern in der Region. Die Vielfalt an Pflanzenarten in der Lüneburger Heide bietet Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren, darunter auch seltene Arten wie die Heidschnucke oder den Ziegenmelker. Die Heide ist also nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch ökologisch bedeutsam.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Heidekraut Erika Wacholder Gras Moos Pilze Blaubeeren Kiefern Sanddorn Ginster.

Wann blüht die Heide Lüneburger Heide?

Die Heide in der Lüneburger Heide blüht normalerweise von Ende Juli bis Anfang September. Der genaue Zeitpunkt kann jedoch je nach...

Die Heide in der Lüneburger Heide blüht normalerweise von Ende Juli bis Anfang September. Der genaue Zeitpunkt kann jedoch je nach Witterung variieren. Die Heideblüte ist ein jährliches Naturschauspiel, das viele Besucher anlockt, um die lila blühenden Landschaften zu bewundern. Es lohnt sich, die Blütezeit im Voraus zu überprüfen, um sicherzustellen, dass man die Heide in voller Blüte erleben kann. Die Lüneburger Heide ist besonders bekannt für ihre Heideblüte und bietet eine malerische Kulisse für Spaziergänge und Wanderungen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Blütezeit Lüneburger Heide Natur Deutschland Sommer Farbenpracht Landschaft Wandern Tourismus

Wo genau ist die Lüneburger Heide?

Die Lüneburger Heide ist eine Region in Norddeutschland, die sich hauptsächlich in den Bundesländern Niedersachsen und Hamburg ers...

Die Lüneburger Heide ist eine Region in Norddeutschland, die sich hauptsächlich in den Bundesländern Niedersachsen und Hamburg erstreckt. Sie liegt südlich von Hamburg und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 7.000 Quadratkilometern. Die Landschaft der Lüneburger Heide ist geprägt von weiten Heideflächen, Wäldern, Mooren und kleinen Flüssen. Bekannte Orte in der Lüneburger Heide sind unter anderem die Heideblütenstadt Schneverdingen und das Heidekönigreich Bispingen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Niedersachsen Deutschland Naturpark Landschaft Heidefläche Norddeutschland Geest Flachland Heideblüte Heidschnuckenweg

In welcher Zeit blüht die Lüneburger Heide?

Die Lüneburger Heide blüht in der Regel im Spätsommer, meist zwischen August und September. Zu dieser Zeit verwandelt sich die Lan...

Die Lüneburger Heide blüht in der Regel im Spätsommer, meist zwischen August und September. Zu dieser Zeit verwandelt sich die Landschaft in ein Meer aus lila und rosa blühenden Heidekrautbüschen. Dieses Naturschauspiel lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an, die die blühende Heide in ihrer vollen Pracht bewundern möchten. Die Blütezeit der Heide ist ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems und bietet Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten. Die Lüneburger Heide ist zu dieser Zeit besonders beliebt für Wanderungen und Ausflüge, um die Schönheit der Natur zu genießen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Sommer August Blütezeit Heide Natur Landschaft Pflanzen Bienen Wandern Tourismus

Radkarte Niederrhein Nord (RK-NRW03) -  Fahrradkarten
Radkarte Niederrhein Nord (RK-NRW03) - Fahrradkarten

Der Niederrhein ist ein Radfahrerland, wie es im Buche steht: Fast ganz ohne Steigungen und größtenteils auf asphaltierten Wirtschaftswegen weit ab von Verkehrswegen geht es durch die Börde und das Niederrheinische Flachland zwischen Ruhrgebiet und holländischer Grenze. Es scheint fast unmöglich, den Niederrhein auf einen einzigen Nenner zu bringen. Sollte man diesen westlichsten Teil Deutschlands wegen seiner Naturdenkmäler und -parks hervorheben oder der zahlreichen kulturhistorischen Spuren wegen, welche verschiedene Völker und Religionen hier hinterließen? Im gesamten Gebiet stößt man immer wieder auf Naturidylle, sei es an Flussläufen, in kleineren Wald- und Wiesenstücken oder in den zahlreichen ausgewiesenen Naturschutzgebieten sowie in den Naturparks Maas-Schwalm-Nette und Hohe Mark. Auch in kleineren geschützten Gebieten erlebt man eine unbeschreibliche Vielfalt bedrohter Pflanzen und Tiere, Moore und natürliche Wälder sowie ursprüngliche Auenlandschaften, wie die Bislicher Insel. Im Laufe der Jahrhunderte hat der Niederrhein unter dem wechselnden Einfluss von Römern, Franken, Spaniern, Holländern, Preußen und Franzosen gestanden. Von überall kamen die Menschen an den Niederrhein, haben diese Region bevölkert, bekriegt und bewirtschaftet, haben ihre Spuren hinterlassen, die man in vielen Orten entlang der Strecke entdecken kann. Alle prägten Land und Leute auf eben ihre Weise. So gehen die ältesten Siedlungen am Niederrhein auf römische Siedlungen zurück, die auf der linksrheinischen Seite für eine frühe "Zivilisierung" des Lebens sorgten und neue Techniken einführten, so z.B. die Steinarchitektur. So hat auch ein großer Zustrom von Glaubensflüchtlingen im 16.?Jahrhundert die Textilindustrie entscheidend belebt und zu einer religiösen und kulturellen "Vervielfältigung" im Niederrhein beigetragen. Baugeschichtlich bietet der Niederrhein ein entsprechend buntes Bild. Industriearchitektur, Herrschaftshäuser, sakrale Gebäude, Arbeitersiedlungen und alte Befestigungsanlagen in allen denkbaren Baustilen schmücken die Stationen der Strecke. Motten sind plötzlich nicht mehr ein Beispiel der tierischen Artenvielfalt, sondern eine besondere Art von Wehrturm, die sich im Laufe der Jahrhunderte zum Teil zu größeren Burganlagen weiterentwickelt haben. Neben der eindrucksvollen Industriearchitektur am östlichen Niederrhein bestimmen Mühlen aller Art viele Stadtsilhouetten. Neben den historischen Bauten ist auch das Angebot an kulturgeschichtlichen Ausstellungen überaus vielseitig. Bedeutende Sammlungen zeitgenössischer Kunst, traditionelles sakrales und bäuerliches Kunsthandwerk und viele kleine Museen mit liebevoll zusammengestellten und manchmal ungewöhnlichen Ausstellungen können Sie finden, u.?a. das Beuys-Archiv auf Schloss Moyland, die Kunsthalle in Kleve oder ein Konditoreimuseum in Xanten - um nur einen kleinen Teil zu nennen. Die Römerausgrabungen in Xanten und das Wunderland Kalkar zählen dagegen zu den bekannteren Höhepunkten unmittelbar am Rhein. Für eine Pause vom Drahtesel bietet der Niederrhein darüber hinaus eine Vielzahl von Abwechslungen - an vielen Orten können Sie paddeln, hoch zu Ross Ausritte unternehmen oder einfach nur die Fröhlichkeit der Rheinländer genießen. Die NiederRheinroute mit Hauptroute und Nebenrouten ergibt eine Gesamtlänge von über 2.000 Kilometern und lädt ein zu einer Reise durch die abwechslungsreiche Kulturgeschichte des Niederrheins von der Römerzeit bis zur Industriekultur des 19. und 20. Jahrhunderts. Der Rhein-Radweg führt Sie im Bereich dieser Karte vorbei an den Duisburger Hochöfen, an zahlreichen Windmühlen und - wenn Sie wollen - weiter zum Leuchtturm von Hoek van Holland. Auf dem deutschen Abschnitt radeln Sie meist in Flussnähe und haben stets die Wahl zwischen dem links- und dem rechtsrheinischen Radweg, Brücken und häufige Fährverbindungen vereinfachen einen Wechsel an das jeweils andere Rheinufer.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Radkarte Bergisches Land (RK-NRW11) -  Fahrradkarten
Radkarte Bergisches Land (RK-NRW11) - Fahrradkarten

Direkt vor den Toren der rheinischen Metropole Köln befindet sich das Bergische Land, das seinen Namen nicht der hügeligen Landschaftsform verdankt, sondern den früheren Landesherren, den Grafen und späteren Herzögen von Berg. Es erstreckt sich im Norden zur Ruhr und im Süden ins Siegtal sowie im Westen zum Rhein und im Osten bis ins Sauerland. Erkunden Sie die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft auf dem sehr gut ausgebauten und beschilderten Radwegenetz mit den sanft geschwungenen Hügeln, den beschaulichen Tälern, den grünen Wäldern und Wiesen, den Talsperren und den typisch bergischen Orten und Städten mit dem Fahrrad! "Tourismus natürlich" - unter diesem Motto wurde 1973 der Naturpark Bergisches Land gegründet. Auf rund 2.000?Quadratkilometern zwischen der Köln-Siegburger Bucht und den Ausläufern des Sauerlandes bietet der Naturpark ein aktives Erholungsgebiet, allerdings immer in Verbindung mit dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt. Einer der längsten Flüsse des Bergischen Landes ist mit knapp 117 Kilometern Länge die Wupper, die neben 37 anderen Quellen als Wipper in der Ortschaft Börlinghausen bei Marienheide entspringt. Sie durchfließt zahlreiche Städte und Gemeinden wie z.?B. Marienheide, Wippenfürth und Hückeswagen, ebenso wie die drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen, die auch als die "Bergischen Drei" bezeichnet werden. Wuppertal, die "Großstadt im Grünen" liegt südlich des Ruhrgebiets und ist vor allem für seine Schwebebahn bekannt. Seit Beginn des 13.?Jahrhunderts lässt sich in Solingen das Klingenhandwerk nachweisen, welches der Stadt zum Beinamen "Klingenstadt" verhalf. Sie ist die zweitgrößte Stadt der "Bergischen Drei" und zählt zu den ältesten Industrie- und Gewerbestädten Deutschlands. Von den vier Stadtbezirken Remscheids ist der Ortsteil Lennep mit seinem Tuchmuseum und der Klosterkirche für einen Besuch zu empfehlen. Historische Altstädte mit den für diese Region charakteristischen Fachwerkhäusern und Schieferbauten vermitteln noch den echten bergischen Charme. Neben attraktiver Landschaft, zahlreichen Talsperren und idyllischen Dörfern finden sich hier auch immer wieder Spuren der frühen Industrialisierung. Mühlen und Hämmer prägten die Landschaft, was heute nicht nur an Überresten in der Natur, sondern auch im Industriemuseum von Bergisch Gladbach zu bestaunen ist. Spuren ganz anderer Art hinterließen hingegen die Grafen von Berg, die dieser Landschaft nicht nur ihren Namen gaben, sondern auch zahlreiche Burgen und Schlösser hier erbauen ließen. Highlights entlang des Radwegs Sieg sind das sehenswerte Schloss Merten sowie ein Abstecher in die mittelalterliche Stadt Blankenburg. Die einzige Millionenstadt am Rhein ist Köln, mit ihrem Wahrzeichen, dem Kölner Dom. Die in der Karte verzeichneten Radfern- und Radregionalwege durch das Bergische Land sowie durch das Sauerland lassen sich individuell kombinieren und bieten ein erholsames und vielfältiges Radwandervergnügen. Die Region zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet lässt sich beispielsweise bequem ohne größere Anstiege auf Fluss- und Bahntrassen-Radwegen erschließen. Stellvertretend sei nur der Bergische Panorama-Radweg genannt, der Sie auf über 130 Kilometern von der Ruhr durch das Bergische Land bis hinein ins Sauerland führt. Der Radweg Sieg ist besonders ab dem Bahnhof von Rosbach sehr gut ausgebaut und empfehlenswert. Aufgrund der vielen Flusswindungen in diesem Gebiet, ist dies eine der schönsten Abschnitte entlang des Siegtals. Von hier können Sie idealerweise direkt entlang des Flusses weiter Richtung Rheinmündung vorbei an den Städten Hennef und Siegburg radeln. Dort treffen Sie auf den Rhein-Radweg, der in unserer Karte zwischen den nördlichen Stadtteilen Bonns und Monheim eingeschlossen ist. Neben vielen anderen aufgeführten Wegen enthält diese Karte auch das Knotenpunktnetz der RadRegionRheinland.

Preis: 7.90 € | Versand*: 3.95 €
Reiseführer Deutschland - LÜNEBURG &  LÜNEBURGER HEIDE - Neu 2024|Deutschland
Reiseführer Deutschland - LÜNEBURG & LÜNEBURGER HEIDE - Neu 2024|Deutschland

Wer einmalige Naturschönheit sucht, muss nicht in die Ferne schweifen. Gehen Sie mit Sven Bremer und unserem Reiseführer »Lüneburg & Lüneburger Heide« auf Entdeckungsreise und erkunden Sie die bezaubernde Natur dieser norddeutschen Region. 288 Seiten mit 149 Farbfotos geben Ihnen einen Eindruck der Traum-Landschaft im Norden der Republik. Dank 38 Karten und Plänen sind Sie immer optimal orientiert. Praktisches Extra: Eine herausnehmbare Faltkarte im Maßstab 1:400.000. Zehn GPS-kartierte Wanderungen und Radtouren lassen Sie die Lüneburger Heide hautnah erleben. Ökologisch, regional und nachhaltig wirtschaftende Betriebe sind kenntlich gemacht. Alles vor Ort für Sie recherchiert und ausprobiert. Zahlreiche eingestreute Kurz-Essays vermitteln interessante Hintergrundinformationen. Die Geheimtipps von Sven Bremer erschließen Ihnen die Highlights Lüneburgs und der Lüneburger Heide ebenso, wie Sehenswertes abseits ausgetretener Pfade. Erprobte Tipps und nützliche reisepraktische Ratschläge runden den Lüneburg-Reiseführer ab. Die Region im Überblick: Die Hansestadt Lüneburg in ihrer historischen Pracht zeichnet sich durch eine lebendige Studentenszene aus. Die geschichtsträchtigen Bauten sind auch eine beliebte Filmkulisse. Angeblich hat Lüneburg die höchste Kneipendichte Deutschlands. Mit unserem Lüneburg-Reiseführer lernen Sie alle Facetten Lüneburgs kennen. Der Naturschutzpark »Lüneburger Heide« ist ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Um den Wilseder Berg und Schneverdingen liegt die größte zusammenhängende Heidelandschaft Mitteleuropas. Zur Blütezeit ein überwältigender Anblick. Der Reiseführer »Lüneburg & Lüneburger Heide« zeigt Ihnen überall Plätze und Orte, die garantiert nicht jeder kennt. Nordwestlich von Lüneburg warten unter anderem Jesteburg, Bendestorf, Winsen an der Luhe auf Erkundung. Viele Kunstschaffende haben sich in der Region niedergelassen. Kultur- und Geschichtsinteressierte besuchen den Dom zu Bardowick oder das Schiffshebewerk Scharnebeck. Die zentrale Heideregion zwischen Soltau und Uelzen bietet Sehenswertes wie das Kloster Ebstorf mit der riesigen »mappa mundi« oder den Weltvogelpark Walsrode. Im Südosten begeistert das Fachwerkjuwel Celle, die junge VW-Stadt Wolfsburg bildet einen interessanten Kontrast. »Niedersachsens wilder Osten«, das Wendland, ist ideales Urlaubsziel für Individualisten und Naturliebhaber. Besuchen Sie die einmaligen Rundlingsdörfer und die UNESCO-geschützten Elbtalauen. Mit unserem Reiseführer »Lüneburg & Lüneburger Heide« entdecken sie die Must-Sees ebenso, wie die versteckten Perlen der Region. Praktisch und interaktiv: Kostenlos und registrierungsfrei stehen zehn redaktionell geprüfte GPS-Tracks und die mmtravel App mit Online-Karten und Ortungsfunktion zum Download für genussvolle Wanderungen in der Lüneburger Heide bereit. Fakten über Lüneburg und die Lüneburger Heide, die sie wahrscheinlich noch nicht kannten: Johann Sebastian Bach lernte in der Lüneburger St.-Michaelis-Kirche das Orgelspielen. Rund 40 Prozent aller in Deutschland erzeugten Kartoffeln stammen aus der Lüneburger Heide. Im Kloster Ebstorf wurde 1830 die älteste mittelalterliche Weltkarte gefunden.

Preis: 19.90 € | Versand*: 3.95 €
LÜNEBURGER HEIDE -  Wanderführer Deutschland - Neu 2024|Deutschland|Wanderführer
LÜNEBURGER HEIDE - Wanderführer Deutschland - Neu 2024|Deutschland|Wanderführer

Die schönsten Heide-, Wald- und Flusswanderungen. 50 Touren mit GPS-Tracks Violett blühende Heidelandschaften, reetgedeckte Häuser, Bienenzäune und die berühmten Heidschnucken in der Lüneburger Heide lässt es sich herrlich wandern! Die Lüneburger Heide ist die größte zusammenhängende Heidefläche in ganz Europa und mit Gründung im Jahr 1921 das erste Naturschutzgebiet Deutschlands. Mit den 50 Wanderungen in dem Rother Wanderführer »Lüneburger Heide« lässt sich diese einzigartige Landschaft höchst abwechslungsreich erkunden. Wanderer erwartet eine ausgezeichnete Tourenauswahl: Schöne Wege und Pfade führen durch die Heidelandschaften, durch Wälder und entlang von Flüssen. Sitzbänke laden zu ausgedehnten Pausen ein und in Gasthäusern und Cafés lässt es sich gemütlich einkehren. Für Abwechslung sorgt auch die jahrhundertealte Heidebauernkultur mit ihrer Imkerei, den weidenden Schafen und hübschen Fachwerkhäusern da gibt es viel zu entdecken. Autor Wolfgang Schwartz stellt die Wanderungen durch die Lüneburger Heide mit viel Liebe zum Detail vor. Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, mit denen sämtliche Touren erreichbar sind, und einladenden Gasthöfen fehlen ebenso wenig wie Tipps zu Sehenswürdigkeiten. Detaillierte Routenbeschreibungen, Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Wegverlauf und aussagekräftige Streckenprofile stellen die Wanderungen zuverlässig vor. Ergänzend stehen geprüfte GPS-Tracks zum Download bereit. Der Rother Wanderführer »Lüneburger Heide« ist ein Muss für alle, die die beliebte Region zwischen Hamburg, Bremen und Hannover zu Fuß erkunden wollen!

Preis: 16.90 € | Versand*: 3.95 €

In welcher Landschaft liegt die Lüneburger Heide?

Die Lüneburger Heide liegt in der norddeutschen Tiefebene, genauer gesagt in Niedersachsen. Sie erstreckt sich über eine Fläche vo...

Die Lüneburger Heide liegt in der norddeutschen Tiefebene, genauer gesagt in Niedersachsen. Sie erstreckt sich über eine Fläche von etwa 7.000 Quadratkilometern und ist bekannt für ihre weitläufigen Heideflächen, Wälder, Moore und kleinen Flüsse. Die Landschaft ist geprägt von sanften Hügeln und weiten Ebenen, die von Heidekraut und Wacholderbüschen bedeckt sind. Die Lüneburger Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber, Wanderer und Radfahrer, die die unberührte Natur und die Ruhe der Region genießen möchten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Niedersachsen Heide Landschaft Natur Deutschland Flachland Moore Wälder Sand Geest

Wann am besten in die Lüneburger Heide?

Die beste Zeit, um die Lüneburger Heide zu besuchen, ist im Spätsommer oder Frühherbst, wenn die Heide in voller Blüte steht. Dies...

Die beste Zeit, um die Lüneburger Heide zu besuchen, ist im Spätsommer oder Frühherbst, wenn die Heide in voller Blüte steht. Dies ist normalerweise zwischen Mitte August und Anfang September der Fall. Zu dieser Zeit verwandelt sich die Landschaft in ein beeindruckendes lila Blütenmeer. Es ist auch ratsam, früh am Morgen oder am späten Nachmittag zu gehen, um die besten Lichtverhältnisse für Fotos zu haben und die Hitze des Tages zu vermeiden. Es ist auch wichtig, die Wettervorhersage im Auge zu behalten, um Regentage zu vermeiden und die Heide in ihrer vollen Pracht zu genießen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Frühling Sommer Herbst Natur Blütezeit Wandern Fahrrad Fotografie Ruhe Veranstaltungen.

Welche Städte liegen in der Lüneburger Heide?

Welche Städte liegen in der Lüneburger Heide? Die Lüneburger Heide ist eine Region in Norddeutschland, die für ihre weiten Heidela...

Welche Städte liegen in der Lüneburger Heide? Die Lüneburger Heide ist eine Region in Norddeutschland, die für ihre weiten Heidelandschaften und malerischen Dörfer bekannt ist. Zu den größeren Städten in der Lüneburger Heide gehören Lüneburg, Soltau, Uelzen und Celle. Diese Städte bieten nicht nur eine charmante Altstadtarchitektur, sondern auch eine Vielzahl von Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten in der umliegenden Natur. Die Lüneburger Heide ist ein beliebtes Reiseziel für Naturliebhaber, Wanderer und Radfahrer, die die idyllische Landschaft und die Ruhe der Region genießen möchten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Celle Soltau Uelzen Lüneburg Walsrode Munster Schneverdingen Hermannsburg Bispingen Bad Bevensen

Was wird in der Lüneburger Heide angebaut?

In der Lüneburger Heide werden vor allem Heidekräuter wie Besenheide, Glockenheide und Wacholder angebaut. Diese Pflanzen prägen d...

In der Lüneburger Heide werden vor allem Heidekräuter wie Besenheide, Glockenheide und Wacholder angebaut. Diese Pflanzen prägen das charakteristische Landschaftsbild der Region und sind wichtige Nahrungsquellen für Bienen und andere Insekten. Zudem werden in der Lüneburger Heide auch Kartoffeln, Getreide und Raps angebaut. Die Heidebauern pflegen traditionelle Anbau- und Bewirtschaftungsmethoden, um die einzigartige Natur und Kultur der Region zu erhalten. Die Heideflächen dienen auch als Weideflächen für Schafe und Ziegen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Heidekraut Kartoffeln Spargel Getreide Rüben Blaubeeren Kräuter Wildkräuter Gemüse Obst.

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.